2010-05-25

Bild der Woche 20/2010, Bangkok Thailand

Über Ostern war ich mit meiner Familie in Thailand, wir hatten einen tollen Schnorchel- und Tauchurlaub auf KohTao. Die letzten zwei Tage waren wir in Bangkok, so wie immer zum Einkaufen und Genießen des städischen Trubels. Nicht zu übersehen waren bereits die unzähligen Lastwagen mit rot gekleideten Demonstranten, die Richtung Innenstadt fuhren.  Wir kamen gerade noch zum Flughafen. Keine Ahnung hatten wir, was am nächsten Tag und in den folgenden Wochen hier geschehen sollte: Über 80 Tote, Straßenbarrikaden, brennende Einkaufszentren. 



Vor dem Artcenter, unmittelbar am Siamsquare, hatte ich diese weiße Skulptur fotografiert. Das traurig blickende weiße Gesicht schaut mit den weit aufgerissenen großen Augen genau dorthin, wo heute nur noch ausgebrannte Ruinen von ehemals glänzenden Fassaden stehen.

Mittlerweile ist es wieder ruhig geworden in Bangkok, hoffentlich ist es nicht nur eine trügerische Ruhe.

Kommentare:

Rolf hat gesagt…

Bei der derzeitigen Situation hätte ich mich nicht nach Thailand rein getraut. Das sieht man ja auch schon an der Skulptur mit ihren großen, aufgerissenen Augen ;-))))
Starke Aufnahme mit diesen fast ausschließlichen Weißtönen.
Viele Grüße
Rolf

DirkD hat gesagt…

Umgekehrt: Wir sind gerade noch rechtzeitig raus gekommen. Allerdings waren die Unruhen auch nur auf einen etwa 3qkm großen Bereich beschränkt, das ganze übrige Bangkok und Thailand blieb ruhig und sicher.