2010-04-23

Kamera versenkt! Ergebnis: Ein Bild der Woche

Natürlich im UW Gehäuse, so ganz ohne geht es doch nicht. Nach mehr als 15 Jahren habe ich erstmals wieder eine Kamera zum Tauchen mitgenommen. Und es hat unglaublich viel Spaß gemacht, mit AF, Preview für die optimale Lichtmischung  und moderner  drahtloser Blitztechnik kein Vergleich zu früher.

Aber warum viele Worte, Fotos sagen viel mehr.

Zunächst mal die Lieblinge der UW Fotografen: 
Clownsfische zwischen Seeanemonen, bei 42 mm

Immer wieder begeisternd: Was unter Wasser nur grau aussieht, 
wird erst im Licht des Blitzes farbenfroh, bei 14 mm

Was ist denn das? Auf einem fernen Planeten? 
Nein, nur näher dran in 15 Meter Tiefe. Ein Röhrenwurm, 
etwa 2cm groß. Hier half die Makro-Vorsatzlinse
und ein guter AF mit kleinem Messfeld.

Ich weiß nicht so genau, wie diese Koralle genau heißt.
Auf jeden Fall sieht sie im richtigen Licht wunderschön aus.

Nochmals ganz nah ran mit Makrolinse:
Diese Nacktschnecke muss man erstmal finden,
so klein ist sie. Dank an meinen Tauchguide!
Die Makrolinse zeigt die ganze Schönheit.


So, wer noch mehr sehen möchte, darf sich meine Fotogalerie anschauen. Da gibt es noch eine Menge mehr Fotos aus der Tiefe. Viel Spaß!

Kommentare:

Rolf hat gesagt…

Es ist einfach toll was Du uns hier zeigst, ich bin begeistert, Dankeschön!
Es ist faszinierend, was die Natur noch für Schätze für uns bereit hält.
Viele Grüße
Rolf

DirkD hat gesagt…

Danke! Ja, unter Wasser liegen nicht nur materielle Schätze.